Unser Blog - Alles rund um das Thema Transportrollen

In unserem Blogbereich von Transportprofi24 finden Sie alles Nötige, was Sie rund um das Thema Transportrollen und darüber hinaus wissen möchten. Stöbern Sie in unseren Beiträgen und informieren Sie sich!

Durch den Einsatz von Doppelrollen können Gegenstände einfach und schnell in Bewegung versetzt und wegtransportiert werden. Dies ist den zwei darin verbauten Rädern zu verdanken, welche sehr wendig sind und somit in alle Richtungen bewegt werden können. Doch besteht ein Unterschied zwischen Doppelrollen und Doppellenkrollen?
Röllchenleisten bestehen, wie der Name bereits sagt, aus vielen kleinen Rollen, die sich in einem stabilen Profil aus verzinktem Stahlblech bewegen. Sie sind in Längen von 700 mm bis 5000 mm erhältlich. Mit Röllchenleisten kann leichtes Fördergut transportiert werden. Sie werden auch Rollenleisten genannt und sind vielseitig einsetzbar.
Wer kennt sie nicht: Die Euroboxen, in welchen der Bäcker von nebenan seine Ware erhält. Solche Euronormbehälter sind das Resultat der Euronorm, die es ermöglicht, dass zwischen den einzelnen europäischen Mitgliedsstaaten ein einheitlicher Transportstandard besteht und die Euroboxen an die Maße der Europalette angepasst sind.
Aufgrund der hohen Flexibilität, die Lufträder und PU-Räder mit sich bringen, können sie in einer Vielzahl von Bereichen eingesetzt werden. Sie besitzen federnde Eigenschaften, sodass sie Unebenheiten oder Stößen entgegenwirken und das Transportgut so vor Erschütterungen bewahren.
Mit Hilfe von Kugelrollen ist es möglich, Lasten aller Art und Weise zu bewegen. Dementsprechend sind die Einsatzgebiete von Kugelrollen auch vielfältig: Sie finden sie für Kugelrolltische auf Flughäfen, Fließbändern, in der Robotik oder Hebebühnen.
Nicht alle Rollen sind für alle Bodenbeläge geeignet. Hier ist es besonders entscheidend, ob es sich um Hart- oder Weichbodenrollen handelt und aus welchem Material die Rollen bestehen.
Lenk- und Bockrollen sind ideal für einen zuverlässigen Warentransport und geben in Kombination an Ihrem Transportgerät ein hervorragendes Zusammenspiel ab. Ob im Krankenhaus oder Lagerraum, diese Rollen kommen inzwischen in fast jeder Branche zum Einsatz.
Für die optimale Manövrierbarkeit Ihrer Möbel spielt es eine große Rolle, wie Sie die Möbelrollen anbringen. Verschiedene Anordnungen der Rollen beeinflussen die Fortbewegungsweise und Manövrierbarkeit. Wir verraten Ihnen, welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Rollenanordnungen mit sich bringen und was Sie beim Möbelrollen anbringen beachten müssen.
Bei der Auswahl von Rollen und Rädern sollten Sie einige Kriterien beachten, denn nicht jedes Rad weist die gleiche Traglast und nicht jede Rolle den gleichen Rollwiderstand auf. Wird dies nicht berücksichtigt, kann es schnell zu verheerenden Folgen kommen, wie beispielsweise dem Bruch eines Rades.
Sie möchten ein paar Räder oder Rollen kaufen? Nichts leichter als das, wenn da nicht die große Auswahl wäre! Denn die falsche Rolle kann dazu führen, dass sie dem Gewicht der Last nicht standhalten kann und bricht oder der Rollenwiderstand zu hoch ist und das Objekt nicht bewegt werden kann.
Tragrollen sind aus modernen Fertigungsanlagen nicht mehr wegzudenken, denn sie ermöglichen einen schnellen und sicheren Transport verschiedener Güter innerhalb des Lagers, in der Fertigung sowie im Versand. Mit Hilfe eines gut geplanten Rollensystems können Sie Güter, Behälter, Kisten und Kartons aber auch größere Gegenstände wie Gitterboxen oder Paletten mühelos transportieren.
Federzüge und Balancer ermöglichen einen ergonomischen und sicheren Arbeitsalltag in jeder Werkstatt. Hauptsächlich in gewerblichen Werkstätten anzutreffen, decken Federzüge und Balancer durch ihre Modellvielfalt eine Vielzahl an Anwendungsfällen von professionell bis privat ab. Doch die Vielfalt an Modellvarianten, unterschiedlichen Tragfähigkeiten und Seilauszügen kann so manchen Endnutzer doch sehr verwirren.
1 von 2